18/05/2021

Social Media

Die Wohnbedürfnisse sind im stetigen Wandel

Woran erkennt man ein gutes Wohninvestment und in welche Richtung geht der Markt in Zeiten der Corona-Pandemie? Trotz der grundsätzlich positiven Aussichten und der weitgehenden Konjunkturunabhängigkeit der #Assetklasse dürfen #Investoren die gesellschaftlichen Megatrends nicht aus dem Blick verlieren. Aktuell zeichnet sich ein immer klareres Bild ab:

✓ Randlagen: Immer mehr Unternehmen machen von Flex Office und Satellitenbüros Gebrauch. In der Folge ziehen mehr und mehr Menschen in die ruhigeren Randgebiete.

✓ Kleinere Wohnungen, größere Pro-Kopf-Wohnfläche: Es handelt sich um einen scheinbar gegenläufigen Trend, bedingt durch die zunehmenden Ein- und Zweipersonenhaushalte.

✓ Urbanität: Das Komfortbedürfnis der Menschen steigt – kurze Wege zum nächsten Supermarkt und eine effiziente ÖPNV-Anbindung sind dabei nur zwei Aspekte unter vielen.  Für Investoren ist dies Herausforderung und Chance zugleich. Einerseits müssen #Standortkriterien neu bewertet werden und gerade die aktuellen Vorzugslagen könnten an Attraktivität verlieren. Dafür gibt es wiederum „Hidden Champions“: Einige ehemalige B-Lagen in den B- und C-Städten können für Investoren verstärkt in den Fokus rücken.

#Zinshaus #Immobilien #Assetmanagement #wohnen #Homeoffice

Nach oben